P-2 Verpflegung auf Landeskonferenzen

Antragsteller*innen: Jusos Oberbayern

Adressat*innen: Juso-Landeskonferenz

Verpflegung auf Landeskonferenzen

Auf den Landeskonferenzen der Jusos Bayern sollen künftig nur noch eine vegetarische und eine vegane Speise angeboten werden.

 

Begründung:

Bei der vergangenen Landeskonferenz in Würzburg mussten größere Mengen an Fleisch weggeworfen werden. Viele Genoss*innen, die sich für fleischhaltiges Essen angemeldet hatten, bevorzugten vor Ort das vegetarische oder vegane Gericht. Wir lehnen die Verschwendung und Vernichtung von Lebensmitteln grundsätzlich ab. Mit diesem Essensangebot wollen wir versuchen, dass möglichst wenig Essen weggeworfen werden muss.

Es kommt hinzu, dass der Verzicht auf Fleisch auch zu finanziellen Einsparungen führen kann, was nach den vergangenen Wahlniederlagen und damit einhergehenden finanziellen Einschränkungen dringend geboten ist. Ebenso würden wir ein Zeichen gegen übermäßigen Fleischkonsum und Massentierhaltung setzen. Denn das Fleisch von Catering Dienstleister*innen in unserem Preissegment kommt nicht vom gerne genannten „glücklichen Tier" auf „dem Bauernhof von nebenan", sondern von Großmärkten die ihr Fleisch aus Großschlachtereien beziehen.

Daher fordern wir, die fleischhaltige Alternative wegzulassen und nur noch vegetarisches und veganes Essen auf den Landeskonferenzen anzubieten.

PDF

Download (pdf)

Änderungsanträge

  • P-2-1

    Antragsteller*innen: Jusos Oberbayern

    Betrifft die Antragszeile 1

    Z 1: Ersetze “eine vegetarische und eine vegane Speise“ durch “vegetarische und vegane Speisen“

    Beschluss:

    (noch) nicht behandelt